Jahresrückschau 2013

Das Jahr 2013 ist schon wieder Geschichte und wenn ich so zurückschau, war es doch recht turbulent, vor allem Wettertechnisch. Den ganzen langen Januar gab es Schnee und Eis – für hier oben doch eher ungewöhnlich, doch eigentlich wunderbar für Garten und Pflanzen. Alles versank unter einer dicken Schneedecke, geschützt vor Eis und Kälte.

Der Februar war der dunkelste und der März der trockenste Monat, nicht nur des Jahres sondern wohl auch so lange wir denken können. Während Anfang März noch der Frühling Einzug halten wollte wurden wir bald eines besseren belehrt und mussten lange Kälte und weitere Trockenheit aushalten. Zu Ostern war es hier fürchterlich kalt und windig. Auch der April wollte nicht besser werden. Auf unserem ersten Pflanzenmarkt des Jahres in Berlin standen wir zum ersten Mal bei Temperaturen von unter 5°C.

Im Garten und auch in der Gärtnerei waren diese Monate dann kaum wieder aufzuholen. Vieles blieb liegen, vieles fiel einfach aus. Pflanzenverluste hatten wir aber eher weniger, sowohl im Garten als auch in den Töpfen. Diese rührten eher von extrem aktiven Wühlmäusen, die in Scharen unser Arboretum heimsuchten und uns so manche Kostbarkeit kosteten.

Einen Blick durch unser Gartenjahr gibt es in der Bildergalerie:

 


Kommentare geschlossen